| Happy Dog Ernährungskonzept geht auf

Seit vielen Jahren versucht Happy Dog diverse Ernährungsmythen zum Hundefutter zu widerlegen. Inzwischen geben uns aktuelle Studien, wie z.B. die Wolfsstudie Recht und vor ein paar Tagen erschien ein interessanter Artikel zu diesem Thema in der Hundezeitschrift WUFF. Wir haben die spannendsten Erkenntnisse zusammengefasst (Zitate stammen alle aus dem Artikel):

BARF ist die artgerechteste und gesündeste Ernährungsweise für den Hund. Nein!

Zitat Strodtbeck: "Es geht allein darum, welche Aminosäuren, Mineralien, Fette, Spurenelemente und Vitamine in welcher Menge enthalten sind. In welcher Form man die Inhaltsstoffe füttert, ist für das Verhalten eher sekundär." 


Je höher der Proteingehalt desto besser das Futter? Nein!
 

Zitat Strodtbeck: "Viele Hundehalter berichten, dass eine Steigerung des Proteingehaltes bei ihren Hunden eine verstärkte Aggressivität und auch Aktivität ihrer Hunde nach sich zieht." 

"Der Hund ist entgegen anderslautender Gerüchte kein Carnivore, sondern vielmehr ein Carni-Omnivore, also ein Fleisch- und Allesfresser! Erst kürzlich wurde in einer aktuellen Studie gezeigt, dass der Hund im Gegensatz zum Wolf sehr wohl in der Lage ist, Kohlenhydrate zu verdauen." (Zitat Strodtbeck) 

Zurück
Suche